In den dreissiger Jahren baute das Landerziehungsheim Albisbrunn (wie es damals genannt wurde) Dreiräder. Es gab zwei verschiedene Typen, eines mit einem Aufbau und das andere mit einer Brücke. Beide wurden mit Hilfe eines Motorades angetrieben.

Diese Dreiräder wurden bis 1946 produziert, insgesamt waren es 99 Stück

Unser Gesamtleiter Ruedi Jans konnte 2006, durch Zufall den hinteren Teil eines Ökonoms vor dem Schrottplatz retten. Dieses Stück wurde ihm von einem Landwirt angeboten der es jahrelang in einer Scheune gelagert hatte. Der komplette  Vorderteil (Rahmen, Gabel und Motor) waren demontiert und auch nach intensiven Recherchen nicht mehr auffindbar.

Seit nun mehr als zwei Jahren beschäftigen sich die Jugendlichen der Trainings & Orientierungswerkstatt mit der Restauration. Bei vielen Einzelteilen des Dreirades wurde das Team schon fündig. Es fehlen jedoch noch immer einige Teile die sehr schwierig aufzutreiben sind.

Seien Sie Teil dieses historischen Unterfangens. Helfen sie der Trainings & Orientierungswerkstatt Albisbrunn bei der Schatzsuche der verschollenen Teile. Falls sie also in ihrer Scheune / Garage / Rumpelkammer Teile haben, von denen sie glauben, dass wir sie verwenden könnten, so melden sie sich doch bitte bei mir per Email oder Telefon unter Email:hc.nnurbsibla@relleum.leinad  oder Telefon: 044 764 81 03.

Wir wären Ihnen sehr dankbar und würden uns freuen. Wir sind zuversichtlich, dass wir eines Tages wieder einen fahrbaren, restaurierten Ökonom in Albisbrunn haben werden.

Daniel Müller, Trainings & Orientierungswerkstatt

Fotogalerie

[optinform]

Newsletter Abonnieren

Newsletter Abonnieren

Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben was in Albisbrunn passiert? Melden Sie sich für unseren Email-Newsletter an!

Der Newsletter erscheint alle zwei bis drei Monate. Wir werden Ihre Emailadresse niemals weitergeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Eine Bestätigung wurde Ihnen per E-Mail zugestellt.

Pin It on Pinterest