Wo gibt’s denn sowas? Eine Bobby Car Rallye durch eine Schreinerei. Ein Mühlespiel, an welchem Bohrungen mit einem Hochpräzisionsbohrer vorgenommen werden konnten. Wunderbare selbstgebackene Brownies nach einem Rezept aus dem „Cooking Star“ dem Albisbrunn-Kochbuch von Jugendlichen für Jugendliche. Diese und viele weitere Attraktionen lockten am Samstag, 14.09.2019, mehrere hundert Besucherinnen und Besucher ins Albisbrunn, anlässlich des 95-jährigen Bestehens des Schul- und Berufsbildungsheims.

Im Metallbau wurden Teelichter geschweisst und in der Druck- und Werbetechnik konnten T-Shirts bedruckt werden. Wer mochte, konnte sich im Baubetrieb beim Baggerfahren oder Maurern versuchen.

In der Trainings- und Orientierungswerkstatt, kurz T&O, wurde die Metallwerkstatt kurzerhand in ein „Kino“ umgewandelt, in welchem ein informativer Film, der zusammen mit den Jugendlichen gedreht wurde, zu sehen war. Die Lernenden aller Betriebe informierten die BesucherInnen über ihre Tätigkeiten in der Ausbildung und zeigten ihnen spannende Arbeiten.

In der Sekundarschule standen die Lehrpersonen Rede und Antwort und man konnte sich an sportlichen und kreativen Herausforderungen versuchen. Vor einer im Retrostil eingerichteten Kulisse und einigen lustigen Verkleidungsutensilien konnte man sich in einem Schulzimmer fotografieren lassen und so ein weiteres Andenken mit nach Hause nehmen.

Die Therapie stellte von Jugendlichen bemalte Masken mit ihren Gedanken dazu aus. Auch Besucherinnen und Besucher erhielten die Möglichkeit, Masken zu bemalen, was vor allem von Kindern rege in Anspruch genommen wurde.

Unter fachkundiger und liebevoller Betreuung (unter anderem von zwei Jugendlichen, die in einer Kinderkrippe eine Ausbildung, resp. ein Praktikum absolvieren) konnten Kinder an einer Wand im Sitzungszimmer ihren Handabdruck hinterlassen und schöne Schüttelbilder herstellen. 

Wie immer bei Albisbrunn Anlässen haben die Mitarbeitenden der Hauswirtschaft, des Technischen Dienstes und der Küche einen hervorragenden Einsatz geleistet, damit Besucherinnen und Besucher, aber auch alle Mitarbeitenden und Jugendlichen einen unvergesslichen Tag erleben konnten. Sie sorgten für eine funktionierende Infrastruktur, freundliche Bewirtung und Feines aus der Küche Albisbrunn.

Die eigentliche Hauptattraktion waren jedoch unsere neu umgebauten Gruppenhäuser. Diese wurden in den letzten vier Jahren nach pädagogischen und konzeptionellen Überlegungen nachhaltig renoviert. Zentrale Elemente sind die grosse Wohnküche sowie der teilweise überdachte Innenhof. In Albisbrunn hergestellte Möbel und sorgfältig ausgesuchte Materialien sorgen für ein schönes und gemütliches vorübergehendes Zuhause für unsere Jugendlichen und einen modernen Arbeitsplatz.   

Es war ein gelungener Anlass, an den wir uns noch lange gerne zurück erinnern werden.

Claudia Gallmann, Sekretariat Gesamtleiter

 

Einige Impressionen

Newsletter Abonnieren

Newsletter Abonnieren

Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben was in Albisbrunn passiert? Melden Sie sich für unseren Email-Newsletter an!

Der Newsletter erscheint alle zwei bis drei Monate. Wir werden Ihre Emailadresse niemals weitergeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Eine Bestätigung wurde Ihnen per E-Mail zugestellt.

Pin It on Pinterest