Albisbrunn, im 19. Jahrhundert als Kaltwasseranstalt errichtet, hat die historischen Häuser etappenweise mit moderneren Bauten ergänzt. In den letzten fünfzehn Jahren wurden enorme Anstrengungen bezüglich der Erhaltung der umfangreichen Infrastruktur unternommen. Die Erstellung eines schülergerechten Pausenplatz und damit verbunden die Wiederbelebung des historischen Parks vor dem ehemaligen Kurhaus wurde aus finanziellen Gründen immer wieder verschoben. Nun soll dieses Vorhaben endlich realisiert werden.

Projektteam

Die Planung des Projekts wurde dem renommierten Gartenarchitekten Benedikt Stähli übertragen. Er hat einerseits Erfahrung im Umgang mit der Gestaltung einer Umgebung mit historischem Charakter und kann anderseits die Bedürfnisse des Jugendheims in der Planung einbeziehen.

Projektplan

Historisches Foto Kaltwasseranstalt Albisbrunn

Zentrale Elemente der Sanierung und Neugestaltung des Pausenplatzes-Parkanlage ist der Park, der wie zu Zeiten des Kurhotels und der Kaltwasseranstalt als Begegnungsort wieder belebt werden soll. Darin sollen nicht nur die Sekundar- und Berufsschüler ihre Pausen verbringen, sondern alle Jugendlichen und Mitarbeitenden sollen diesem wunderbaren Platz als zentralen Begegnungsort nutzen. Der historische Baumbestand mit den beiden Baumriesen (Sequoiodieae giganteum) wird erhalten bleiben und weiterhin das Wahrzeichen für Albisbrunn sein.

Projektfinanzierung

Während der Heimbetrieb von Albisbrunn durch Kostgelder der einweisenden Behörden sichergestellt wird, finanziert die öffentliche Hand nur einen Teil der Unterhalt und Sanierungen. Projekte wie die Erstellung eines Pausenplatzes und die Sanierung der Parkanlage müssen gänzlich eigenfinanziert werden. An die Gesamtkosten von CHF 385’000 wird die Stiftung Albisbrunn CHF 35’000 beisteuern.

Es bleibt also eine beträchtliche Finanzierungslücke von CHF 350’000, die Albisbrunn mit Spenden und Zuwendungen zu decken hofft. In den letzten beiden Jahren konnten bereits Spenden in der Höhe von CHF 210’000 gesammelt werden, was 54% des Spendenziels entspricht. 

Mit Ihrer Zuwendung verhelfen Sie Jugendlichen zu einer zweiten Chance nach einem schwierigen Start in Schule, Beruf und Gesellschaft und ermöglichen ihnen die Schulpausen und ein Teil ihrer Freizeit in einer schönen und geschichtsträchtigen Umgebung zu verbringen. Spenden Sie für dieses Projekt! Herzlichen Dank!

Spendenkonto: IBAN CH61 0070 0110 0056 0756 8, Vermerk: Projekt «Pausenplatz & Parkgestaltung»

Newsletter Abonnieren

Newsletter Abonnieren

Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben was in Albisbrunn passiert? Melden Sie sich für unseren Email-Newsletter an!

Der Newsletter erscheint alle zwei bis drei Monate. Wir werden Ihre Emailadresse niemals weitergeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Eine Bestätigung wurde Ihnen per E-Mail zugestellt.

Pin It on Pinterest