Das Berufsbildungsheim Albisbrunn hat bis anhin viele klassische Berufe im Bereich Handwerk angeboten. Die Berufswünsche der Jugendlichen haben sich aber in den letzten Jahren stark verändert. Immer mehr wünschen sich Jugendliche eine Ausbildung im sozialen Bereich. Kein Jugendheim in der Schweiz kann eine solche Ausbildung anbieten. Albisbrunn hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Lücke zu schliessen und künftig dem vermehrten Wunsch nach einer Ausbildung zum Fachmann Betreuung ein entsprechendes Angebot zu schaffen.

Projektteam > Zusammenarbeit mit Kinderkrippe Nano

Kita Nano, Haus Zum Baumgarten

Um die Ausbildung zum Fachmann Betreuung (FaBe) Fachrichtung Kinder anbieten zu können, konnten wir die in unserer direkten Nachbarschaft domizilierte Kinderkrippe Nano gewinnen. Die Kinderkrippe existiert seit mehr als 25 Jahren und kann auf eine grosse Erfahrung in der Ausbildung von Lernenden zurückgreifen.

Albisbrunn besitzt im Dorf Hausen eine Liegenschaft mit drei Wohnungen. Wir haben zusammen mit der Kinderkrippe Nano beschlossen, auf Grund der grossen Nachfrage nach Kita-Plätzen, ein gemeinsames Projekt zu starten. Albisbrunn stellt zwei Wohnungen für neue Kinderkrippen-Gruppen zur Verfügung. Die Kinderkrippe Nano bildet im Gegenzug geeignete und fähige Jugendliche des Jugenheims zum Fachmann Betreuung aus.

Projektfinanzierung

Das Projekt soll zu einem Teil aus Mitteln des Schul- und Berufsbildungsheims und zu einem Teil mit Spenden finanziert werden. Es entstanden Kosten für die Umnutzung der Wohnungen und Anpassungen an die feuer- und baupolizeilichen Sicherheitsauflagen, und der Aussenraum muss zudem mit einem Spielplatz ausgestattet werden.

Der grösste Teil der Kosten fällt im Personalbereich, bei der Finanzierung der Ausbildnerin oder des Ausbildners, an. Die Jugendlichen in Albisbrunn haben nur eine Chance auf den Abschluss einer erfolgreichen Ausbildung, wenn sie entsprechend eng betreut und begleitet werden können. Während der dreijährigen Projektphase wird Albisbrunn die Ausbildnerin oder den Ausbildner des «Albisbrunn-FaBe» anstellen und finanzieren, sowie die interne Berufsschule sicherstellen. 

Während die Kosten für die Infrastruktur vollständig durch das Heim und die Stiftung Albisbrunn finanziert werden, erhoffen wir die Kosten für die Ausbildnerin oder den Ausbildner durch Spenden und Zuwendungen decken zu können. Von den Gesamtkosten des Projekts (Bauliche Auflagen, Umgebungsgestaltung, Personalkosten Berufsbildung) in der Höhe von CHF 550’000 übernimmt Albisbrunn CHF 150’000. Die restlichen Kosten im Betrag von CHF 400’000 sollen über Spenden und Zuwendungen gedeckt werden.

Helfen Sie mit männlichen Jugendlichen die Ausbildung zum Fachmann Betreuung Kinder zu ermöglichen und spenden Sie für dieses Projekt! Herzlichen Dank!

Spendenkonto: IBAN CH61 0070 0110 0056 0756 8, Vermerk: «Fachmann Betreuung»

Newsletter Abonnieren

Newsletter Abonnieren

Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben was in Albisbrunn passiert? Melden Sie sich für unseren Email-Newsletter an!

Der Newsletter erscheint alle zwei bis drei Monate. Wir werden Ihre Emailadresse niemals weitergeben und Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Eine Bestätigung wurde Ihnen per E-Mail zugestellt.

Pin It on Pinterest