Spenden für Jugendliche in Entwicklungskrisen

Projekte benötigen Spendengelder

Es hat in der Schweiz eine grosse Tradition, dass die öffentliche Hand und private Initiative gemeinsam Werke von bleibender Bedeutung schaffen. Speziell auch in der Jugendhilfe. Die privaten Jugendheime erfüllen zugunsten der Öffentlichkeit unbestritten eine wesentliche Aufgabe im Rahmen von Schutz und Erziehung der Jugendlichen in Entwicklungskrisen. War früher die Finanzierung durch die öffentliche Hand selbstverständlich so ist es heute, in den Zeiten der knappen finanziellen Mittel so, dass wir auf private Unterstützung angewiesen sind. Dies vor allem für Infrastrukturprojekte welche die langfristige Sicherung und Ausrichtung der Institution möglich machen und welche die Grundlage bilden, damit wir Albisbrunn als gesamtes weiterentwickeln können.

Geschäftsleitung Foto Spenden

Die Geschäftsleitung Albisbrunn: (von Hinten nach Vorne) Philipp Eder, Philippe Leu, Ruedi Jans und Toni Schönbächler – Sie stehen für die Mitarbeitenden Albisbrunn und sind verantwortlich für die korrekte Verwendung der Spendengelder.

Gute Gründe zu spenden

Eine grosszügige Schenkung machte Albisbrunn überhaupt erst möglich. Der Gründer Alfred Reinhart hatte die Vision, aus dem ehemaligen Kurhaus, eine der damals fortschrittlichsten Institutionen der Jugendhilfe in der Schweiz zu machen. Wir versuchen Albisbrunn, dem Gründergeist verpflichtet, weiterzuführen. Respekt, Wertschätzung, ein sicherer Ort zum Sein und Beziehungskonstanz prägen die Leitideen von Albisbrunn.

Pädagogische Innovationen benötigen auch die entsprechende Infrastruktur. Diese vorausschauend zu gestalten und der aktuellen Wirklichkeit anzupassen, ist unsere Aufgabe. Gefragt sind nicht nur konzeptionelle Ideen sondern auch finanzielle Mittel.

Trotz Unterstützung von Bund und Kanton Zürich sind wir auf Menschen und Institutionen angewiesen, welche unsere Ideen mittragen und uns in grosszügiger Art und Weise finanziell unterstützen.

Spendenkonto: IBAN CH61 0070 0110 0056 0756 8

Aktuelles Projekt

Umbau Gruppenhäuser

Sie sind das „Herzstück“ in Albisbrunn – die Gruppenhäuser. Die Jugendlichen verbringen ihre freie Zeit in und um die Häuser – es ist ihr zuhause während ihres Aufenthalts. Sie sollen Rückzugsmöglichkeiten und auch Raum zum Wohlfühlen bieten. Die Jugendlichen sollen sicher und aufgehoben sein. Zugleich sollen die Häuser ein realistisches Bild für ein Leben ausserhalb Albisbrunn bieten. Die umgebauten Gruppenhäuser vermitteln diese Kultur, sie setzen ein Zeichen für die Jungs und für ein lebendiges, fürsorgliches und zukunftsgerichtetes Albisbrunn.

Sozialpädagogik Foto

Kontakt aufnehmen

11 + 5 =

Toni Schönbächler

Beantwortet Ihnen gerne alle Fragen zu Spenden und den aktuellen Projekten von Albisbrunn.

Telefon: +41 44 764 81 74
Handy: +41 79 641 26 87
eMail: hc.nn1505891945urbsi1505891945bla@n1505891945ednep1505891945s1505891945

Aufnahme Catherine Schuppli Foto

Pin It on Pinterest